Yellow Box nutzt DiWeb

Schuhhersteller Yellow Box liefert an Zappos, Amazon.com, Lord & Taylor und viele mehr Dank DiWEB

Unternehmen

Yellow Box wurde 1998 in Kalifornien gegründet und produziert stylische, unverwechselbare, qualitativ hochwertige Schuhe. Derzeit verkaufen mehr als 2000 Händler und Boutiquen Yellow Box Schuhe in den USA.

Herausforderung

Das Management Team von Yellow Box stellte fest, dass sie für die fristgerechte Lieferung an existente Händler und den Ausbau des Handelspartner-Netzes eine skalierbare und einfach zu bedienende webbasierte EDI Lösung benötigten. Selbstverständlich musste die neue Lösung sich auch nahtlos an die Applikation im Backend von Yellow Box integrieren.

Lösung

DiWeb ist eine benutzerfreundliche, kosteneffektive webbasierte Lösung, die es Herstellern wie Yellow Box umgehend ermöglicht, EDI Anforderungen Ihrer unterschiedlichen Handelspartner umzusetzen. Transaktionen werden schrittweise vervollständigt, validiert und übermittelt. Während des kompletten Lieferprozesses sind über die Weboberfläche alle Dokumente in Echtzeit einzusehen: komplette Transparenz ohne zusätzliche Kosten. Darüber hinaus ist eine nahtlose Integration zu und von jeder Backend-Applikation, wie zum Beispiel das Yellow Box Rechnungssystem, möglich. Mit DiWeb kann Yellow Box alle Aufträge zahlreicher Handelspartner wie unter anderen Amazon.com, Zappos, DSW, Lord and Taylor, Stage, Mason Shoes und viel andere problemlos umsetzen. Seit der Implementierung von DiWeb in 2007 ist das Auftragsvolumen von Yellow Box von 60 Aufträgen auf 2000 Aufträgen pro Monat angestiegen.

„Wir nutzen DiWeb nun seit über fünf Jahren und können alle unsere großen und kleinen Handelspartner problemlos beliefern. Die Benutzerführung ist intuitiv und das System insgesamt gewinnbringend. Wir haben bereits andere EDI-Lösungen ausprobiert, aber DiCentral ist für Yellow Box eindeutig der beste EDI Partner"
Christine Chen, EDI Supervisor Yellow Box Footwaer

 

Folgen sie uns!